Dienstag, 23. Dezember 2014

Pasta E Fagioli - Nudeln- und Bohnen- Suppe

So kurz vor dem Fest bekommt ihr noch ein ganz besonderes Rezept von mir! Ich liebe es und koche es immer wieder gern, immer wieder etwas abgewandelt und immer wieder lecker. Hier findet ihr die Basis, die auch ihr gern verändern könnt, ich verspreche euch aber, dass schon das Original sehr lecker ist.

Nudeln und Bohnen - Suppe

Pasta e fagioli


Zutaten (für 4 Personen oder 2 Personen für 2 Tage):
300g getrocknete Bohnen (z.B. Borlotti)
300g Nudeln z.B. Tacconi
100g Schweineschwarte (oder Schwartenstück vom Speck)
1 Selleriestange
1 Karote
1 Zwiebel
2 Lorbeerblätter
3 Salbeiblätter
2 Knoblauchzehen
1 Zweig Rosmarin
Olivenöl Gold der Maremma
100g Speck (wenn möglich aus der Wange)
Salz, Pfeffer
1 Dose passierte Tomaten (wer mag)

Zubereitung:
Die Bohnen in reichlich kaltes Wasser geben und für 12 Stunden quellen lassen. In diesem Rezept rate ich von Bohnen in der Dose als Alternative ab.

Das Gemüse putzen und in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch andrücken und pellen. In einem sehr großen Topf Olivenöl Gold der Maremma erhitzen und das Gemüse und den Knoblauch darin einige Minuten anbraten. Mit 2,5 Liter Wasser begießen, die Schwarte, die Kräuter und die Bohnen zugeben und aufkochen. Abdecken und für 2 Stunden kochen, mehrmals umrühren.

Abgießen, Brühe dabei auffangen. Die Lorbeerblätter, den Rosmarinzweig, Knoblauch und die Schwarte entfernen. Die Hälfte der Bohnen mit der Brühe pürieren. Die andere Hälfte der Bohnen zurück in die Suppe geben und aufkochen, die Pasta zufügen und al dente kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit reichlich Olivenöl Gold der Maremma servieren.

Nach Geschmack eine Dose passierte Tomaten mit den Nudeln in die Sauce geben, das macht die Suppe etwas fruchtiger. Oder auch als Alternative am nächsten Tag, sollte etwas übrig bleiben und ihr möchte die Suppe abwandeln bzw. strecken. 

Ihr könnt alle kurzen Nudeln verwenden die euch gefallen, mir schmeckt die Suppe aber mit in kleine Stücken gebrochenen Bandnudeln am besten.

Besonders lecker ist dieses Rezept mit frisch gepresstem Olivenöl Gold der Maremma, immer ab Ende November im Onlineshop erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly