Donnerstag, 27. November 2014

Toskanische Gemüsesuppe Ribollita

Die Ribollita ist eine der traditionellsten Suppen der Toskana. Übersetzt bedeutet Ribollita Wiederaufgekochtes (ri= wieder, bollita= gekocht), da für die Suppe in harten Zeiten Gemüsereste vom Vortag oder auch von Vortagen in einen Topf gegeben und mit Wasser aufgegossen gekocht wurden. Und auch wenn die Zutaten heute meist extra für diese Suppe gekauft werden, so schmeckt sie am nächsten Tag wiederaufgekocht immer noch am Besten.

Toskanische Gemüsesuppe

Ribollita


Zutaten:
1 Bund Grünkohl
1/2 Wirsing
1 Bund Mangold
300g getrocknete weiße Bohnen
1 Zwiebel
4 mittelgroße Kartoffeln
4 Karotten
1 Porree
2 Zucchini
2 Selleriestangen
200g italienische Salami
250g Kirschtomaten
50g Pecorino (oder Parmesan)
Olivenöl Gold der Maremma
Salz, Pfeffer
Brot nach Geschmack

Zubereitung:
Die Bohnen in kalten Wasser für eine Nacht einweichen. Am nächsten Tag abgießen und gründlich abspülen. In einem großen Topf Wasser aufkochen und die Bohnen darin weich garen (etwa 2 Std.). Die Bohnen abgießen, das Wasser aufheben. Eine Hälfte der Bohnen pürieren.

Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Den Porree, die Karotten, die Selleriestangen und die Zucchini putzen und in grobe Stücke schneiden. Die Kartoffel schälen und grob würfeln. Die Kohlsorten waschen und in Streifen schneiden. In einem sehr großen Topf Olivenöl Gold der Maremma erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten, das restliche Gemüse zugeben und für 10 Minuten anbraten, dabei gelegentlich umrühren. Mit dem Bohnenwasser aufgießen. Sollte das Wasser nicht ausreichen, um das Gemüse zu bedecken, weiteres Wasser zugeben. Aufkochen und die Bohnen, ganz und püriert, sowie die klein geschnittene Salami zugeben. Mit etwa 5 TL Salz und einer kräftigen Prise Pfeffer würzen und für einige Stunden köcheln.

Die Suppe mit Olivenöl Gold der Maremma, geriebenem Pecorino und halbierten Kirschtomaten servieren. Dazu schmeckt eine dicke Scheibe Brot.


Natürlich kann bei dieser Suppe jeder nach seinem Geschmack Zutaten weglassen oder ersetzen. Für einen kohlenhydratarmen Genuss können zum Beispiel Kartoffeln und Bohnen weggelassen und mehr Fleischeinlage (Salami, Suppenfleisch etc) und/oder Eierstich zugegeben werden.

Die Suppe ist besonders geeignet um frisch gepresstes Olivenöl Gold der Maremma zu genießen. Ab Ende November jeden Jahres online erhältlich.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly