Dienstag, 12. Januar 2016

Fenchelcremesuppe

Draußen herrschte ein nass-kalter Sturm, alles war grau in grau, die Welt schaute traurig aus, das Peitschen des Windes war noch bis in die Wohnung zu hören. Habt ihr die Stimmung vor Augen? Dann stellt euch nun eine warme, samtige Suppe vor, die euch das hässliche Wetter ignorieren lässt und euch von innen wärmt - denn genau so ging es mir.

Fenchelcremesuppe

Vellutata di finocchio




Zutaten:
1 Schalotte
1 Selleriestange
2 Möhren
2 Fenchel
3 Kartoffeln
1 TL Fenchelsaat
50g (Wangen-) Speck
3 Zweige Thymian
3 Scheiben Brot  (z.B. Toastbrot)
Salz, Pfeffer
Olivenöl Gold der Maremma

Zubereitung:
Speck, Schalotte, Sellerie und Möhren putzen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und grob kleinschneiden, Fenchel putzen und wenn nötig, von harter Außenschicht befreien, ebenfalls grob kleinschneiden. Das Fenchelgrün fein hacken und beiseite legen.

In einem großen Topf Olivenöl Gold der Maremma erhitzen und den Speck glasig dünsten, das fein gewürfelte Gemüse und die Fenchelsaat zugeben und anbraten, Kartoffeln und Fenchel zugeben, für 10 min braten. Mit etwa einem Liter Wasser auffüllen, Thymian zufügen und abgedeckt 30 min bei niedriger Temperatur köcheln. Pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Brot in Würfel schneiden und in einer Pfanne in heißen Olivenöl Gold der Maremma rösten. Suppe mit Olivenöl, Croutons und Fenchelgrün servieren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly