Montag, 15. Februar 2016

Kaltes Tomatentörtchen

Ob als leichte Vorspeise mit etwas Salat oder als Beilage zu Fleisch, dieses sehr einfache und preiswerte kalte Törtchen ist immer ein Genuss.

Kaltes Tomatentörtchen

Gelatina di pomodoro





Zutaten (6 kleine Törtchen (etwa 5x5x5cm))
1/2L passierte Kirschtomaten
250g Ricotta
6 Blatt Gelatine
1 TL San Luigi's pikante Gewürzmischung
1/2 Bund Basilikum
Salz, Pfeffer
Olivenöl Gold der Maremma

Zubereitung:
Die Gelatine in kaltes Wasser legen und aufweichen. Die passierten Tomaten erhitzen, nicht kochen, und mit der pikanten Gewürzmischung, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Gelatine zugeben und unter Rühren auflösen. Kurz abkühlen lassen und mit Ricotta und gehacktem Basilikum verrühren.

Förmchen mit Olivenöl Gold der Maremma fetten und die Tomaten-Ricotta-Masse zugeben. Für einige Stunden, am Besten über Nacht, in den Kühlschrank stellen. Stürzen und servieren.

Serviervorschlag wie auf dem Foto:
Kalbsschnitzelchen: Je Portion zwei/ drei sehr dünne Kalbsschnitzelchen mit Mehl bestäuben und einige Sekunden in Olivenöl Gold der Maremma anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Sauce (Rote-Beete-Majonese und Balsamico- Reduktion): Ein Eigelb mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft verrühren. Langsam und gleichmäßig Olivenöl Gold der Maremma zugeben, ständig weiterrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht, dicker als normal zubereiten. Eine rote Beete mit dem Pürierstab zerkleinern und mit einem Sieb den Saft auffangen. Soviel Saft zur Majonese geben, bis die gewünschte Farbe erreicht ist.
Etwa 50ml Balsamico- Essig zum Kochen bringen und köcheln bis er eindickt oder alternativ Balsamico- Gelee leicht erhitzen.

Tipp
Für die Förmchen recycelte Joghurtbecher verwenden, zum Stürzen mit einem kleinen Messer ein Loch in den Boden stechen, so lassen sie sich problemlos herauslösen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly