Dienstag, 7. Oktober 2014

Nudelteig

Ein Teig - 1.000 Möglichkeiten! Kein Land ist so für seinen Nudelverzehr bekannt wie Italien. Die Formen, Größen und Namen der Pasta sind scheinbar unendlich: Pappadelle, Linguine, Spaghetti alla Chitarra, Reginette, Mezze Penne Rigate, Cannelloni, Rigatoni, Paccheri, Lasagne, Farfalle, Bucatini, Garganelli, Maccheroncini, Tortiglioni... Eins haben alle Eiernudeln gemeinsam: Den Teig!

Basisrezept 

Nudelteig mit Ei




Zutaten pro Person:

100gr Mehl
1 Ei
etwas Salz
1/2 TL Olivenöl Gold der Maremma

Zubereitung:
1. Für den Anfang gibt es zwei Möglichkeiten, die
 
für Architekten:
Das Mehl auf der Arbeitsplatte zum einem Berg aufhäufen, oben ein Kuhle formen und restliche Zutaten zugeben. Mit einer Gabel das Mehl vom Rand her vorsichtig mit den Zutaten verrühren. Wenn alles vermischt ist, kräftig verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist, ohne Grümchen oder anderen Spuren der einzelnen Zutaten.

für alle anderen:
Das Mehl in eine Schüssel geben, eine Kuhle formen und restliche Zutaten zugeben. Mit einer Gabel das Mehl kräftig mit den Zutaten verrühren. Wenn alles vermischt ist, kräftig auf der Arbeitsplatte verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist, ohne Grümchen oder anderen Spuren der einzelnen Zutaten.

2. So geht es weiter:
Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und für 30min im Kühlschrank ruhen lassen. Ausrollen und nach Rezept weiter verarbeiten.



Bei uns ist mein Mann der Architekt. Ich bewundere dann immer, wie er es schafft, das Eier und Olivenöl nicht über den Tisch auslaufen wie es bei mir passiert, da bei mir immer der "Damm" bricht. Er vergnügt sich dann, wenn ich zur Schüssel greife. Was besser ist? Er sagt, der Berg. Ich finde keinen Unterschied. 

Nach Geschmack kann der Teig auch mit Grieß zubereitet werden. Dann wird pro Person 50gr Mehl und 50gr Grieß verwendet. Dies ist bei gefüllten Nudeln jedoch nicht empfehlenswert, da der Teig weniger elastisch und klebend wird und sie dann länger kochen und so das Risiko höher ist, dass sie sich beim Kochen öffnen. Bei Bandnudeln, Lasagne etc. gibt es hingegen keine Probleme.

Schaut hier immer wieder mal vorbei: Ich werde euch verschiedene Techniken vorstellen, um unterschiedliche Nudelsorten herzustellen.

Rezepte mit frischen Nudeln findet ihr hier:
Bandnudeln mit Ragù 
Ravioli mit Garnelenfüllung


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly