Montag, 11. April 2016

Nudeln aus Karotten mit Krebsfleisch- Sauce

Nudeln aus Gemüse sind eine wunderbar leichte Alternative zur klassischen Pasta. Bisher hab ich nur die Variante aus Zucchini versucht, aber mit Karotten schmeckte es mir noch besser - besonders in der Kombination mit der Sauce aus Krebsfleisch. Schalentiere haben einen leicht süßlichen Geschmack, im Kontrast mit süßlichen Karotten schmeckt die Sauce jedoch rustikal und der Geschmack vom Krebsfleisch kommt wunderbar zur Geltung.

Nudeln aus Karotten mit Krebsfleisch- Sauce

Pasta di carote con sugo di cicala



Zutaten (für 2 Personen):
6-8 Karotten
1/2 Glas Krebsfleisch- Sauce (Bärenkrebs)
etwas frisches Fenchelkraut (oder Dill)
Olivenöl Gold der Maremma
Nach Geschmack etwas geriebenen Parmesan

Zubereitung:
Die Karotten säubern, nach Bedarf schälen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Die Streifen in einem Dämpftopf (empfehlenswert) oder kochendem Salzwasser einige Minuten garen, sie sollten weich aber bissfest werden. 

In einem antihaftbeschichteten Topf die Sauce erhitzen und die abgetropften Karottennudeln hinzugeben, kurz schwenken und auf Teller geben. Mit Olivenöl Gold der Maremma und Fenchelkraut servieren. Nach Geschmack mit geriebenem Parmesan bestreuen.

Zu diesen Nudeln passen auch unser Garnelen- Paté und die Garnelen- Sauce.

Garnelen- Paté
Garnelen- Sauce

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly