Montag, 30. November 2015

Ne richtig fette Suppe

Stellt euch folgende Situation vor: Draußen ist es kalt, grau, feucht und richtig ungemütlich. Ihr wünscht euch nur noch ins warme Haus zu kommen. Ihr öffnet die Tür und es schnuppert nach Suppe, nach ner richtig fetten warmen Suppe! Sie wärmt Körper und Seele, sättigt und macht glücklich.

Suppe mit Palmkohl, Schweine- und Rindfleisch



Zutaten:
Olivenöl Gold der Maremma

Pikante Gewürzmischung von San Luigi
300g Rippchen
300g Schweinewurst
300g Suppen- Rindfleisch
50g Schweineschwarte oder fetter Speck
1 Dose Bier
1 EL Rosmarinhonig
1/2 kg Palmkohl oder Grünkohl
100g eingelegte Zwiebeln (z.B. Borettane*)
100g Rosinen
etwa 1,5L Brühe (z.B. nach unserem Rezept)
Salz

Zubereitung:
Das Fleisch und die Wurst grob klein schneiden, den Kohl in Streifen schneiden. Olivenöl Gold der Maremma in einem großen Bräter erhitzen, die Gewürzmischung und das Fleisch darin anbraten. Mit dem Bier ablöschen und kurz einkochen, den Rosmarinhonig unterrühren. 


Den Grünkohl und die abgetropften Zwiebeln zugeben. Mit der Brühe begießen bis alle Zutaten bedeckt sind. Aufkochen und dann die Temperatur senken. Für etwa 2-3 Stunden köcheln. Etwa 30 Minuten vor Kochzeitende die Rosinen zufügen.

Das Fleisch von den Knochen schälen und nach Bedarf zerkleinern. Die Suppe in Teller füllen und mit Brot servieren.

Die Suppe sättigt sehr schnell und eignet sich wunderbar zum Aufwärmen am nächsten Tag, somit erlebt ihr das wärmende Gefühl gleich zwei Tage in Folge. 

*Sollte ihr die Zwiebeln nicht bekommen, bratet mit dem Fleisch zwei gehackte Zwiebeln an.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Jegliche Form von Werbung wird sofort gelöscht!

Printfriendly